Das Betreiben von Regionalflugplätzen lohnt sich nicht

Zu diesem Resümee muss man kommen, wenn man sich die Entwicklungen regionaler Verkehrslandeplätze östlich von Berlin anschaut. Nur in Strausberg werden die Zeichen der Zeit offensichtlich nicht erkannt. Während am Flugplatz Eberswalde ein Gang runter geschaltet wird und die nutzbare Landebahn von 2520 auf 1285 m verkürzt, um so Platz für einen Solarpark zu schaffen, soll die Landebahn in Strausberg mit kommunalen Geldern von 1200 auf 1650 m verlängert werden. Schaut man sich die Entwicklung der reichlich vorhandenen Landeplätze im Umland an wird schnell klar, dass es offensichtlich gar keinen Bedarf für diese Millionen teure Investition gibt. Alle Landeplätze im Einzugsbereich von Berlin haben ungeheuere freie Kapazitäten. Eberswalde, nur 30 km von Strausberg entfernt besitzt im Gegensatz zu Strausberg sogar einen direkten Autobahnanschluss. In Neuhardenberg wird die 2400 m lange Landebahn z.Z. nur durch Kleinflugzeuge genutzt. Mangels Nachfrage ist es auch am VLP Strausberg in der Vergangenheit nicht gelungen flugaffines Gewerbe in solchen Größenordnungen anzulocken, um aus der Verlustzone zu kommen. Der Flugplatz ist zu einem Tummelplatz für Flugschulen und damit zu einem Ärgernis der Anwohner im gesamten Umland verkommen. Von hier aus werden weder Passagiere noch Fracht transportiert. Es gibt keinen international tätigen Konzern in der Nähe des Platzes der auf den Flugverkehr angewiesen wäre. So schreibt der Flugplatz seit seiner Übernahme als kommunales Unternehmen jährlich tiefrote Zahlen.

Der zukünftige Ausbau des Platzes erscheint nach der jüngsten Entscheidung in Eberswalde noch fragwürdiger. Die Kommune muss sich entscheiden, ob sie mit einer Landebahnverlängerung weitere Millionen im märkischen Sand setzen will, oder ob auch sie sich dem objektiv Faktischen stellt und mit diesen Geldern lieber Kindereinrichtungen unterstützt, den Fuhrpark der Straßenbahn erneuert oder in ein fehlendes Gemeindehaus investiert.

Der Vorstand

Strausberg, 26.02.2011

 

Kommentae sind geschlossen.

Post Navigation